UrDinkel Holzofenbrot

luglio 05, 2024 2 leggi per min.

UrDinkel Holzofenbrot

Wer liebt das nicht: ein super-knuspriges, aromatisches und rustikales UrDinkelbrot direkt aus dem Holzofen.

Dieses Rezept ist in Zusammenarbeit mit UrDinkel entstanden. „UrDinkel“ ist ein Schweizer Label, das einem strengen Pflichtenheft unterliegt. Hier bekommst du alle Informationen, rund um das Produkt UrDinkel.

VORBEREITUNG: 15 Minuten 
ZUBEREITUNG: 15 Minuten 
ARBEITSZEIT: 30 Minuten 
STOCKGARE: 2 Std. bei Raumtemperatur / 12-24 Std. im Kühlschrank
STÜCKGARE: 30-40 Min.
BACKDAUER: 30-35 Min.
BACKTEMPERATUR: 250-210 Grad Ober-/Unterhitze

 

Menge: 4 Brote

Zutaten

Kochstück

  • 250 g Wasser
  • 50 UrDinkel Ruchmehl (Dinkelmehl Type 1050)

Hauptteig

  • Kochstück
  • 850 g UrDinkel Ruchmehl (Dinkelmehl Type 1050)
  • 100 g UrDinkel Vollkornmehl
  • 100 g Sauerteig (falls kein Sauerteig vorhanden ist, Hefeanteil auf 12 g erhöhen)
  • 7 g Frischhefe
  • 10 g Honig
  • 400-450 g Wasser
  • 20 g Salz

ANLEITUNGEN 

Kochstück

  • Das Mehl zum Wasser in einen Kochtopf geben und auf dem Herd zusammen aufkochen.
  • Sobald die Stärke zu verkleistern beginnt, den Topf vom Herd nehmen, das Kochstück in eine Schüssel geben und mit einem Teigtuch (Gärfolie) zudecken.
  • Das Kochstück im Kühlschrank gut auskühlen lassen.

Hauptteig

  • Kochstück, Wasser, Mehl, Hefe, Sauerteig, und Honig in der Küchenmaschine auf kleiner Stufe beginnen zu kneten.
  • Nach 6 Min. ankneten, das Salz beigeben, die Knetgeschwindigkeit erhöhen und den Teig auf mittlerer Stufe etwa 10 Min. kneten.
  • Den Teig in ein leicht gefettetes Becken legen, mit einem Teigtuch (Gärfolie) zudecken und für 2 Std. bei Raumtemperatur aufgehen lassen.
  • In der Zwischenzeit den Teig 3x dehnen und falten:
    Hierzu ziehst du den Teig an einer Seite leicht hoch und legst ihn an den gegenüberliegenden Beckenrand. Dies geht am besten, wenn du Deine Hände vorgängig in etwas Wasser tunkst.
  • Diesen Vorgang von allen vier Seiten wiederholen. Dann den Teig wieder zudecken und die restliche Zeit gären lassen.
  • Danach den Teig zugedeckt für 12-24 Std. in den Kühlschrank stellen.

Formen

  • Vor der Weiterverarbeitung den Teig 1 Std. bei Raumtemperatur akklimatisieren lassen.
  • Nach der Stockgare den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und in vier gleich grosse Stücke portionieren.
  • Die Teiglinge 2-3x über die Arbeitsfläche schliefen, um eine glatte Oberfläche zu bekommen.
  • Danach die Teiglinge auf etwas Mehl gleichmässig rund formen.
  • Die Teiglinge mit genügend Abstand und dem Verschluss nach unten auf ein bemehltes Teigtuch absetzen.
  • Dabei mit dem Teigtuch zwischen den Teiglingen je eine Falte bilden, mit dem restlichen Teigtuch zudecken und die Teiglinge bei Raumtemperatur 30-40 Min. aufgehen lassen.
  • In der Zwischenzeit den Backofen auf 250 Grad Ober/-Unterhitze vorheizen.

Backen

  • Nach der Gärzeit die Teiglinge auf eine bemehlte Brotschaufel stürzen (Verschluss ist nun oben) und von da direkt auf die heisse Platte im Ofen abschieben.
  • Den Backofen bedampfen, die Temperatur auf 210 Grad reduzieren und die Brote 20 Min. backen.
  • Danach die Ofentür kurz öffnen, damit der Dampf entweichen kann und die Brote weitere 10-15 Min. backen.